– Komfortklima für Schwimmbäder

Die Zahlen basieren auf einer von Prof. Dr. Laqua durchgeführten Studie über den Vergleich von Lüftungsgeräten mit Sorptionsrad und Geräten mit Plattenrekuperator und Wärmepumpe 03-2018.
Prof. Dr. Laqua lehrt am Lehrstuhl für Energiemanagement Hochschule Heilbronn – Campus Künzelsau. Interessierte können diese Studie bei KLARLUFT beziehen. Das Copyright ist zu beachten.

Betriebskostenreduzierung > 50%
Geringere Investitionskosten
Keine Wärmepumpe erforderlich
Minimierter CO2 – Ausstoß

KLARLUFT – Schwimmbadlüftungsgeräte sind sowohl thermodynamisch als auch wirtschaftlich in jedem Betriebspunkt besser als Geräte mit Doppelplattenwärmetauscher mit und ohne zweiter Wärmerückgewinnungsstufe durch Wärmepumpen.

Das können Sie von erwarten:

  • Kosteneinsparungen bei Wartung und Energie
  • Beste Luftqualität durch stetige, kontinuierliche Prozeßführung im Sommer wie im Winter

-Komfortlüftung

  • Abschätzung der Lebenszykluskosten für Bestandsgeräte bzw. neugeplante Geräte -paßgenau für Ihre Anwendung
  • Kosten- und Leistungsvergleich, berechnet auf aktuellen Wetterdaten ihrer Region
Menü